2010

Zurück

 

Startseite
Unser Club
Termine
Aktuelles
Automobilturnier
Clubmeisterschaft
Motorrad
Jugend
Downloads
Bildergalerie
Videos

 
bullet(30.12.10)  Wein, Weib und Gesang
 


  

Mit einer stimmungsvollen Abschlussfeier im Waldhorn in Plochingen beendete unser Club das Jahr 2010 bei Wein, Weib und Gesang - und das im wahrsten Sinne des Wortes. Nachdem unsere Clubfrauen einen Wettbewerb mit Geschicklichkeits- und Wissensspielen gegen die AMC-Männer mit fliegenden Fahnen verloren hatten, mussten sie als Spieleinsatz das Lied "Marmor, Stein und Eisen bricht" als Chor zur Aufführung bringen ... zum ersten Mal in der Clubgeschichte wurden damit Gewinner nicht belohnt sondern bestraft ...
Verschiedene Jahresrückblicke in Bild und Ton riefen noch einmal die Höhepunkte 2010 ins Gedächtnis zurück, wie den Gewinn der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft im Automobilturniersport und den Clubausflug in den Spessart.
Die Ehrungen der erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler, der Geburtstags- und Mitgliedsjubilare sowie der Clubmeister rundeten das Geschehen im Festsaal ab.

Ein ereignisreiches Jahr mit einer Vielzahl zu bewältigender Veranstaltungen geht damit zu Ende. Dank gilt an dieser Stelle allen Verantwortlichen und  Helfern für ihren unermüdlichen Einsatz.
Allen Mitgliedern, Freunden und Gönnern unseres Vereins wünschen wir einen erholsamen Jahresausklang und ein erfolgreiches, glückliches und gesundes 2011.

 
bullet(09.10.10)  Wiederholungstäter
 


 
 

Grund zu feiern hatten unsere mit nach Treuen in Sachsen gereisten Fans zur Genüge, denn der AMC Mittlerer Neckar ist wieder die beste Turniermannschaft Deutschlands!
Zum zweiten Mal nach 2007 schaffte es ein württembergisches Team, das nur aus Esslinger Fahrern bestand, die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft zu gewinnen. Die gesunde Mischung aus Erfahrung (Rolf Oswald, Klaus Oswald, Jutta Karls) und Jugend (Marcel Drewes) setzte sich am Ende deutlich gegen die Konkurrenz durch.
In der Einzelwertung gab es die selbe Zielankunft wie vor einem Jahr in Esslingen: Rolf verteidigte seinen Deutschen Meistertitel souverän und Klaus wurde wieder Deutscher Vizemeister. Sensationell der Auftritt unseres Youngsters Marcel, der nach zwei fehlerfreien Läufen mitten in die Turnierelite auf einen nie erwarteten sechsten Platz fuhr. Jutta konnte ihren Vorjahrestitel zwar nicht verteidigen, Rang sechs bei den Damen war aber angesichts der Nachwirkungen ihres Handgelenkbruchs aller Ehren wert. Und so wurde auch sie unter den Feiernden gesichtet ...
PS: unser Clubmitglied Wolfgang Mühldorfer startete für den ADAC Südbayern. Nach starkem Beginn fiel er nach drei Fehlern leider noch auf Platz 30 zurück.

(Ergebnisse und Bilder unter Automobilturnier/Deutsche)

 
bullet(11.09.10)  Südgipfel
 

Mitfiebern war angesagt bei den Süddeutschen Meisterschaften im Automobilturniersport in Homberg/Hessen, denn die Entscheidung in der Mannschaftswertung blieb spannend bis zum Schluss. Am Ende hatte der AMC den Südgipfel erklommen: Marcel Drewes, Rolf und Klaus Oswald holten den Titel für den ADAC Württemberg knapp vor Hessen-Thüringen und Nordbayern.
In der Einzelwertung holte sich Rolf die Vizemeisterschaft nur knapp geschlagen hinter Lokalmatador Peter Löbach. Marcel fuhr das beste Turnier seiner Karriere und wurde Fünfter, während Klaus im Finallauf zu viel riskierte und auf Rang acht zurück fiel. Christian Oswald verpasste durch einen "Aufbocker" beim Parken eine deutlich bessere Platzierung, kam aber als  Dreizehnter noch in die Pokalränge. Ingo Lehr zeigte erst im Finallauf seine wahre Stärke und belegte Platz 23 ... immerhin noch einen Rang vor Altmeister Siegfried Groth.

(Ergebnisse und Bilder unter Automobilturnier/Süddeutsche)

 
bullet(01.09.10)  Verrückt ...
 


 
 

... muss man schon sein, um durch ganz Deutschland zu einem Automobilturnier zu fahren. Ein Teil des AMC-Teams war jedenfalls turnier-verrückt genug, Ende August bis zur Ostsee nach Kiel und ins westfälische Oelde zu reisen um dort zwei Läufe zum TSC-Cup zu bestreiten.
In Kiel gab es durch Klaus und Christian Oswald einen Esslinger  Doppelsieg. Günther Schmidt (5.), Ingo Lehr (14.) und Sebastian Oswald (16.) belegten unter den 32 Teilnehmern aus dem gesamten Bundesgebiet weitere Plätze im Vorderfeld.
Beim Parallelturnier in Oelde holte sich Klaus im Finale gegen Fritz Buchtmann (Weser-Ems) den Sieg. Christian und Günther schieden im Viertelfinale aus und erreichten Platz 7 und 8. Sebastian zog im AMC-internen Duell gegen Günther (siehe Bild) im Achtelfinale den Kürzeren und belegte Rang 16, während Ingo als 18. schon in der Vorrunde die Segel streichen musste.
In der TSC-Gesamtwertung (bestehend aus den Veranstaltungen in Kiel, Oelde, Rastede, Berlin und dem AMC-Winterturnier) platzierten sich vier unserer Fahrer weit vorne unter den 78 Startern: Klaus verteidigte seinen Titel erfolgreich, Günther schaffte als Dritter überraschend den Sprung aufs Podest, und auch Christian (5.) und Sebastian (10.) erreichten die Top Ten ... verrückt, oder?

(weitere Bilder in der Bildergalerie)

 
bullet(01.08.10)  Decathlon-Champion
 

Am 07.08.2010 findet im Decathlon Esslingen in der Zeit von 11-18 Uhr ein Fahrrad-Turnier für Kinder im Alter von 6-15 Jahren statt, bei dem zusätzlich ein Inliner-Parcours aufgebaut wird.
In Zusammenarbeit mit dem AMC Mittlerer Neckar und dem ESG Esslingen können unsere jungen Kunden auf einem abgesteckten Parcours Ihr Können auf dem Fahrrad und den Inlinern unter Beweis stellen.
Unsere ausgebildeten Trainer vor Ort unterstützen Sie sehr gerne und zeigen Ihnen einige Tricks, wie Sie sich sicherer im Straßenverkehr zurecht finden.
Bitte bringen Sie zu diesem Event Ihr Fahrrad und Ihre Inliner sowie einen Sicherheitshelm mit.
Jeder Teilnehmer erhält eine Urkunde und einen Preis!

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und ein tolles Event!
Ihr Decathlon Team Esslingen

 
bullet(18.07.10)  Heißes Finale
 

Mit einem buchstäblich heißen Saisonfinale bei tropischen Temperaturen ging die württembergische ADAC-Meisterschaft im Automobilturniersport zu Ende. Trotzdem bewahrten unsere Funktionäre auf dem kochenden Asphalt in der Pliensauvorstadt jederzeit kühlen Kopf - selbst ein Mini-Tornado konnte den Ablauf des AMC-Gauturnieres nur kurz stören. Cool blieb auch unsere Fahrergilde, die mit dem Gewinn sämtlicher Titel in allen drei Klassen das Sahnehäubchen auf eine grandiose Saison setzte.

In der Gruppe A wurde Rolf Oswald überlegen württembergischer Meister vor Klaus Oswald, außerdem verteidigte Jutta Karls den Titel bei den Damen erfolgreich. Marcel Drewes sicherte sich nach einem spannenden Duell mit Christian Oswald den vierten Rang. Somit stellt der AMC zum zweiten Mal nach 2007 mit Jutta, Marcel, Rolf und Klaus das komplette Team des ADAC Württemberg für die Deutsche Meisterschaft.
Auch in der Gruppe B gab es einen AMC-Doppelerfolg: Sebastian Oswald holte sich den Gesamtsieg und damit den württembergischen Pokal vor Ralph Wucherer. In der Gruppe C schließlich ging der Titel des besten württembergischen Turnierneulings ebenfalls an den AMC ... und erstmals gewann mit Caroline Lutz das "schwache Geschlecht" diesen inoffiziellen Titel.
(Ergebnisse unter Automobilturnier/Württembergische, weitere Bilder in der Bildergalerie)

 
bullet(27.05.10)  Danke für Alles
 

Für Willi Schmid senkt sich die Flagge zum Start in einen neuen Lebensabschnitt: der Leiter der Sportabteilung des ADAC Württemberg begibt sich heute in den wohlverdienten Ruhestand. Grund genug für uns AMCler, Danke zu sagen für die großartige Unterstützung auch und vor allem des Automobilturniersports. Neben seinen vielfältigen Aufgaben im Bereich des Spitzensports - unter anderem ist Willi ja auch der "Vater des Stuttgarter Supercross" - hat er seine Motorsportler an der Basis nie aus den Augen verloren.
Also Willi: Danke für Alles ... und hab' eine schöne Zeit!

 
bullet(01.05.10)  Mai-sterschaftslauf
 



1. Mai ... Tag der Arbeit ... zumindest für diejenigen, die an der schon traditionellen Maiwanderung des Clubs teilnahmen. Ausgerüstet mit diversen Kaltgetränken im Gepäck führte uns der "Arbeitsweg" ausgehend von der Rampe durch die City Esslingens, dann durch die Weinberge entlang des Neckars nach Mettingen und von dort über Brühl und Weil zum Ziel der ersten Halbetappe: dem AMC-Clubraum. Dort empfing das Verpflegungsteam die Teilnehmer mit einer Brotzeit ... dazu wurden diverse Kaltgetränke gereicht. Gestärkt ging es über die Pliensauvorstadt und den Merkelpark zurück zum Startpunkt an der Rampe.
Unterwegs mussten die Teams Fragen und Aufgaben lösen, zudem wartete am Zielort ein Quiz und mehrere Geschicklichkeitsspiele auf die Teilnehmer. Erstmals zählte die Maiwanderung auch als Lauf zur Clubmeisterschaft ... ein echter Mai-sterschaftslauf eben ...
Der von der Jugendleitung perfekt organisierte "Arbeitstag" klang dann bei Elviras Grillspezialitäten und Karins Kuchen aus ... dazu wurden im übrigen diverse Kaltgetränke gereicht.

(Ergebnisse unter Clubmeisterschaft/Ergebnisse, weitere Bilder in der Bildergalerie)

 
bullet(27.03.10)  Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin ...
 

... genauer gesagt: einer fuhr nach Berlin. Sebastian Oswald hatte mit seinem Sensationssieg beim Winterturnier in Esslingen die Führung im diesjährigen TSC-Cup übernommen. Beim zweiten Lauf in Berlin galt es nun, diesen Spitzenplatz zu behaupten und die Farben des AMC in der Hauptstadt würdig zu vertreten.
Und das gelang unserem Nachwuchspiloten dann auch: ein achter Rang in einem erlesenen Feld mit Topfahrern aus Schleswig-Holstein, Hessen-Thüringen, Westfalen und Berlin-Brandenburg reichte, um im Gesamtklassement den Platz an der Sonne zu verteidigen.

(weitere Bilder in der Bildergalerie)

 
bullet(07.03.10)  Lieber mit Marcel kegeln ...
 

... als mit Dieter Bohlen ... 
Unser Sportleiter Marcel Drewes lud die AMCler zum ersten Lauf der diesjährigen Clubmeisterschaft ein - und zwanzig Hobbykegler folgten seinem Ruf in den Weiler Park, um dort eine mehr oder weniger ruhige Kugel zu schieben.
Am Ende hatten Klaus und Rolf Oswald die Nase vorn (nein, es war kein Automobilturnier!) und als beste Dame setzte sich Monika Schmidt in Szene.

(Ergebnisse unter Clubmeisterschaft/Ergebnisse, weitere Bilder in der Bildergalerie)

 
bullet(13.02.10)  Ein Wintermärchen
 


 

Eine märchenhafte Winterlandschaft bot sich dem Betrachter des Parkplatzes der Firma Danfoss-Bauer in Esslingen einen Tag vor dem traditionellen Parallelturnier des AMC ... märchenhaft aus der Sicht von Wintersportlern. Den gemeinen Automobilturniersportler hingegen packt bei diesem Anblick das blanke Entsetzen. Doch was keiner - am wenigsten die betroffenen Helfer selbst - geglaubt hatte: nach einer beispiellosen Räum- und Streuaktion konnte das Gelände in einen wettbewerbsgerechten Turnierparcours umgestaltet werden.
Für einen aber wurde dieser Tag dann doch noch zum Wintermärchen: Sebastian Oswald fuhr das beste Turnier seiner Karriere und holte als erster Nicht-Meisterschaftsfahrer in der fast 20jährigen Geschichte dieser Veranstaltung den Sieg. In einem dramatischen Finale schlug unsere Nachwuchshoffnung den vierfachen deutschen Meister Peter Löbach vom MSC Homberg (Hessen) nach zwei Durchgängen um ganze 0,45 Sekunden. Jetzt haben wir auch im Turniersport einen "Super Seb" ...

(Ergebnisse unter Winterturnier/Ergebnisse, weitere Bilder in der Bildergalerie)

 
bullet(04.02.10)  Ausdauer war nicht gefragt
 

Ausdauer brauchten die AMC-Mitglieder bei der diesjährigen Hauptversammlung nicht zu zeigen: in 45 Minuten waren alle Tagesordnungspunkte abgehandelt.
Die Berichte der einzelnen Vorstandsmitglieder fielen durchweg positiv aus. Besonders der Vortrag von Sportleiter Marcel Drewes fand den Beifall der Anwesenden, konnte er doch sowohl aus sportlicher als auch aus organisatorischer Sicht vom erfolgreichsten Jahr der Clubgeschichte berichten. Auch im Jugendbereich geht es nach Wiederbelebung der Kartaktivitäten langsam aber stetig nach oben.

Nachdem Schatzmeisterin Claudia Goebel dem AMC eine gesunde finanzielle Lage bescheinigen konnte, stand der einstimmigen Entlastung der Vorstandschaft nichts mehr im Wege. Die Wahl des ADAC-Delegierten konnte Ex-Sportleiter Günther Schmidt für sich entscheiden.

 
bullet(23.01.10)  Einmal im Jahr ...
 

... werfen sich unsere Turnierdamen - die aktiven wie die passiven - in ihren edelsten Fummel. Ein untrügliches Zeichen dafür, dass die Meisterehrung des ADAC Württemberg ins Haus steht. Von der Reise nach Leonberg in die dortige Stadthalle kam unser Team wieder einmal mit reicher Beute zurück. Die erfolgreiche Turniersaison 2009 schlug sich in einer Fülle von Ehrungen in Form von Pokalen und Nadeln nieder, die Gausportleiter Manfred Rückle und Vorsitzender Günther Knopf den AMClern überreichten.

Für hervorragende Erfolge in ADAC-Meisterschaften wurden Rolf Oswald (Deutscher Meister, Deutscher Mannschaftsmeister), Jutta Karls (Deutsche Meisterin, Deutsche Mannschaftsmeisterin) und Klaus Oswald (Deutscher Vizemeister, Deutscher Mannschaftsmeister) mit Pokalen bedacht. Jutta Karls (Gaumeisterin), Rolf Oswald (Gaumeister), Klaus Oswald (Gauvizemeister) und Marcel Drewes (B-Pokalsieger) wurden für ihre Siege in der württembergischen Meisterschaft geehrt. Das Turniersportabzeichen in Gold ging an Ingo Lehr, Christian Oswald erhielt das Abzeichen in Silber und die Bronzestufe erreichten Marcel Drewes und Ralph Wucherer.
(weitere Bilder in der Bildergalerie)

 
bullet(5.1.10)  Prosit Neujahr
 

Mit Sekt, Glühwein und deftigen Snacks aus Elviras Knoblauchküche eröffneten die AMCler das neue Clubjahr bei bester Stimmung. Der traditionelle Neujahrsempfang im Clubraum brachte jedenfalls wichtige neue Erkenntnisse:
- Rolf braucht eine Gleitsichtbrille
- Ingo trägt jetzt ganzjährig eine rote Pudelmütze
- Helmut kann 0,5 nicht von 0,33 unterscheiden
- Klaus ist Fachmann für "Pimp my Glühwein"
- Knoblauchbutter muss nicht zwangsläufig Butter enthalten