Fahrradturnier

Zurück Aufgaben

 

Startseite
Unser Club
Termine
Aktuelles
Automobilturnier
Clubmeisterschaft
Motorrad
Jugend
Downloads
Bildergalerie
Videos

Für den AMC ist das Wort "Verkehrssicherheit" keine leere und nur in der Satzung verankerte Phrase. Dies belegt der Club vor allem durch sein Engagement im Bereich Fahrradturnier. Dieses Programm wurde vom ADAC Anfang der 70er-Jahre ins Leben gerufen, um Kinder im Alter von 8 bis 15 Jahren auf das Radfahren im Straßenverkehr vorzubereiten und zu schulen.

Ursprünglich als reine Verkehrssicherheitsaktion konzipiert, hat sich daraus auch ein Wettbewerb mit Meisterschaftscharakter entwickelt. Ausgehend von den Turnieren im Orts- und Kreisbereich können sich die Kids über das nordwürttembergische Ausscheidungsturnier für das Finale des ADAC Württemberg qualifizieren. Die Sieger der jeweiligen Altersgruppen bei Mädchen und Jungen fahren dann zum Bundesendturnier - der deutschen Meisterschaft im Fahrradturnier - und haben dort sogar noch die Chance, sich die Starterlaubnis für die jährlich stattfindende Europameisterschaft zu "erfahren". So gesehen ist das Fahrradturnier auch eine Jugendsportart, die einen wichtigen Baustein der regelmäßigen Jugendarbeit des AMC darstellt.

Der AMC kann auf eine beachtliche Tradition als Turnier-Organisator zurückblicken. Schon 1975 wurde im Rahmen der ersten Esslinger Verkehrssicherheitstage in Weil ein Jugendfahrradturnier nach ADAC-Richtlinien durchgeführt. Jährlich werden seitdem im Schnitt etwa zehn Turniere ausgeschrieben, die durchschnittlich von etwa 100 Teilnehmern besucht werden.
1989 wurde auf Initiative des damaligen Jugendleiters Helmut Hämmerer die erste Esslinger Stadtmeisterschaft in Zusammenarbeit mit sieben verschiedenen Schulen durchgeführt - mit nicht weniger als 540 teilnehmenden Kindern ein voller Erfolg. Für unseren Club war dies der Startschuss für eine lange Tradition als Veranstalter auch hochkarätiger Fahrradturniere, deren Organisation eng mit dem Namen Willi Wacker verbunden ist. Seit 1990 wurde der Club vom ADAC Württemberg je fünf Mal mit der Ausrichtung des
württembergischen Endturniers und des Ausscheidungsturniers Württemberg-Nord beauftragt. Den vorläufigen Höhepunkt markiert das gemeinsam mit dem MSC Neuhausen vorbereitete und durchgeführte Bundesendturnier im Jahre 2002.

Auch sportliche Erfolge konnten in dieser Zeit eingefahren werden, mehrfach belegte unser Nachwuchs vordere Plätze bei den verschiedenen Finalturnieren. Das bisher beste Ergebnis aber erzielte 1998 der damals neunjährige Joachim Günthner: er wurde in Warendorf/Westfalen deutscher Vizemeister und fuhr damit zur Europameisterschaft nach Riga/Lettland. Dort wurde er mit dem ADAC-Team hinter Österreich Vize-Europameister!

Video Fahrradendturnier ADAC Württemberg 2011